Zielpunkt System

Beim System Zielpunkt spielt man nicht nach einem Trend, denn man versucht sein Glück vielmehr, indem man gleichzeitig auf konträre Tendenzen spielt. Außerdem kommt es bei diesem Spielsystem auch nicht automatisch bei einer Gewinn- oder Verlustrunde zu einer Steigerung des Einsatzes. Das Verlustlimit liegt beim Zielpunkt System bei 50 Einheiten und demgegenüber steht ein Gewinnlimit in Höhe von 20 Einheiten. Dies ist ein Nachteil, der typisch für ein sogenanntes Progressionsspiel ist. Allerdings kann man davon ausgehen, dass man im Normalfall öfter 20 Einheiten Gewinn machen wird, als das man 50 Einheiten verliert.

Die Regeln bei diesem Spielsystem sind denkbar einfach und leicht zu verstehen. Es werden grundsätzlich immer alle 3 Einfachen Chancen gleichzeitig gespielt. Diese bilden entsprechend eine feste Einheit. Es gibt bei dieser Strategie keinen festgelegten Marsch, wobei es am einfachsten ist, entweder Rot/Impair/ Manque oder aber Schwarz/Pair/Passe zu spielen. Es können aber natürlich auch andere Kombinationen dieser Einfachen Chancen gesetzt werden. Bewährt hat sich die erste gefallene Zahl vor dem eigentlichen Spielbeginn als Richtwert zu nutzen und mit den dazugehörigen Einfachen Chancen sein Glück zu versuchen. Natürlich ist es auch möglich nur auf eine Einfache Chance zu setzen. Dabei kann jedoch die Progression in einigen Fällen extrem schnell steigen, weil der bremsende Ausgleich durch die anderen Einfachen Chancen im Spiel fehlt.

Das Vorgehen beim Zielpunkt System

Es werden grundsätzlich immer 7 Sätze mit gleichbleibendem Einsatz gespielt. Dadurch ergeben sich je nach erzieltem positivem oder negativem Ergebnis diese Sätze:

Wurde nach 7 Sätzen ein Verlust gemacht, dann probiert man es mit einer Verlustprogression. Die Einsatzhöhe errechnet sich dann anhand der Verluste. Bis zu einem Verlust von 10 Einheiten wird eine Halbierung des Verlusts vorgenommen. Ab einem Verlust von 11 Stücken wird der entsprechende Verlust gedrittelt. Die daraus resultierende Summe wird bis zum Gewinn, jedoch höchstens 7 Mal eingesetzt. Wenn der vorherige Verlust durch einen Treffer wieder eingespielt wurde oder maximal noch ein oder zwei Stücke Verlust bestehen, dann wird der Spieleinsatz sofort wieder zurückgefahren. Die 7 Runden werden trotzdem zu Ende gebrachte und anschließend abgerechnet. Je nachdem welchen Gewinn oder Verlust man einspielen konnte, wird das Spiel unterschiedlich fortgesetzt.

Die Null wird bei den jeweils 7 Sätzen nicht mitgezählt. Fällt diese, dann wird die nächste Runde nicht gesetzt, sondern man wartet zunächst die kommende Zahl ab.

Hat man insgesamt bei den sieben Einsätzen einen Gewinn gemacht, dann wird eine Gewinnprogression angewendet. Die nächste Runde, die einmal mehr aus 7 Sätzen besteht, wird dann mit 2 Stücken Grundeinsatz gespielt. Ist nach den 7 Sätzen erneut ein Gewinn erzielt worden, dann wird für die nächste Sequenz auf einen Grundeinsatz von 3 Jetons erhöht. Kann man alle 3 Runden erfolgreich gestalten, dann ist dieses Spiel beendet und man beginnt in dem System wieder von vorne, und zwar mit einem Einsatz von einer Einheit pro Chance.

Der Spieltag endet übrigens, wenn man entweder 50 Einheiten verloren hat, oder aber 20 Einheiten Gewinn erzielen konnte.

Anbieter
Details
Link
888 Casino Erfahrungen
  • 88€ ohne Einzahlung
  • Bestes Livecasino
  • PayPay und deutsche Lizenz
Wunderino Casino Erfahrungen
  • 400% Bonus!
  • Deutsche Lizenz
  • PayPal für deutsche Spieler
Drückglück Erfahrungen
  • 300€ +25FS Bonus
  • Bonus nur 30x umsetzen
  • PayPay und deutsche Lizenz
Ladbrokes Casino
  • 10€ Exklusiv
  • deutsche Lizenz
  • PayPal für deutsche Spieler
preloader