Bingo

Das Lotteriespiel Bingo erfreut sich seit Jahrzehnten größter Beliebtheit. Mit Sicherheit hat irgendwann jeder schon einmal Bingo oder einen Ableger des Spiels gespielt. Wie häufig stammt auch dieses Glücksspiel, so wie wir es heute kennen, aus den USA. Eigentlich wurde es jedoch von Spaniern erfunden.

Heutzutage gibt es unzählige Ableger, die sich alle an den einfachen Regeln des klassischen Bingos orientieren. Worauf es bei der Auswahl des Online Casinos ankommt und wie die unterschiedlichen Bingo-Regeln aussehen, erklären wir auf dieser Seite. Kurzweil, schnelle Spielzüge, Spannung bei jeder gezogenen Zahl – das macht Bingo auch heute noch zu einem der am häufigsten gespielten Spiele weltweit. Hier könnt ihr am Besten Bingo online spielen:

Anbieter
Details
Link
gratorama
  • 7€ geschenkt!!!
  • 200€ bei Einzahlung
  • Tolle Scratchcards
bgo bingo
  • 400% Bonus
  • tolle Spieleauswahl
  • gute Angebote
onlinebingoeu
  • 15€ geschenkt
  • tolle Auswahl
  • guter Support

Von Beano zu Bingo

Der Ursprung des Namens Bingo ist der typischen Spielspannung geschuldet. Wer schon einmal Bingo gespielt hat weiß, dass man, sobald man seine Reihe auf dem Spielzettel komplettiert hat, laut “Bingo” ausrufen muss. Sollte ein anderer auch seine Reihe fertig ausgefüllt haben, gewinnt derjenige, der schneller Bingo ruft.

Interessanterweise rief man früher jedoch “Beano”. Grund dafür ist folgender: Der Amerikaner Edwin Lowe beobachtete 1929 auf einem Jahrmarkt, wie Spanier gezogene Zahlen mit Bohnen abdeckten und “Beano” riefen, sobald sie eine Reihe komplettiert hatten. Zu Anfang übernahm Lowe diesen Ausruf, jedoch geschah es, das eine Spielerin eines Tages im Eifer des Gefechts “Bingo” anstatt “Beano” ausrief. Von da an war der Name festgelegt. Bingo gefiel Lowe schlicht und ergreifend besser.

Der Vorgänger des Bingo Spiels geht sogar noch weiter zurück. Es gibt Ähnlichkeiten zu einem Spiel, dass dem heutigen Lotto ähnelt und im 15. Jahrhundert bereits gespielt wurde. Jene Lotterie wurde über die Jahrhunderte weiterentwickelt und leicht verändert, die Grundstruktur blieb jedoch dieselbe.

Der Spielaufbau von Bingo

Bingo ist einfach, schnell und ruft zur Geselligkeit auf. Das sind die zentralen Punkte, die jede Variante ausmachen.

Als Spieler kauft man Karten, auf denen Zahlen wild durcheinander angeordnet sind. Der Caller ruft nun nacheinander verschiedene Zahlen auf, die ihm via Zufallsgenerator ausgespuckt werden. Sobald man vertikal, horizontal oder diagonal eine Reihe vollständig abgehakt hat, gewinnt man das Spiel und ruft laut Bingo.

Wichtig zu wissen ist, dass es beim Online Bingo typisch ist, viel über den angebotenen Chat zu kommunizieren. Es gehört quasi zum guten Ton, sprich zur Etikette, sich an den Gesprächen im Chat zu beteiligen.

Beim Live Poker markiert man die ausgerufenen Zahlen auf seiner Karte mit einem Stempel. Beim Online Poker sieht das etwas anders aus: Der Spieler kann entscheiden, ob er die angezeigten Zahlen selbst mit einem Klick auf seiner Spielkarte markiert, oder dies automatisch ausführen lässt. Natürlich wird das Spiel irgendwie sehr einfach, wenn man selber nicht einmal mehr die Zahlen überprüfen muss – dies unterstreicht aber noch einmal den sozialen Aspekt, der beim Online Bingo im Vordergrund steht.

Die verschiedenen Bingo-Stile

Online Bingo ist vor allem designtechnisch eine außergewöhnliche Erscheinung. Nicht nur diagonale, vertikale und horizontale Reihen können gewinnen, sondern auch Symbole. Je nach Anbieter gewinnen auch Vierecke, Kreuze oder anderweitige Formen. Was tatsächlich zur Ausschüttung führt, liest man bestenfalls auf der Website des jeweiligen Providers nach.

Nicht außer Acht lassen sollt man, dass je nach Anbieter unterschiedliche Preise für die Bingo-Spiele gezahlt werden müssen. Vergleichen lohnt sich hier also allemal.

Wichtig ist außerdem, dass viele Anbieter eine browsergestützte Bingoversion anbieten. Andere wenige Provider wiederum verlangen, dass man sich eine Software herunterlädt. Diese ist kostenlos, bildet aber für manche ein kleine Barriere. Die Bingo Software kommt beispielsweise von Playtech oder Evolution Gaming, die beide für ihre guten und sicheren Spiele-Software-Angebote bekannt sind.

Welche Bingo Varianten werden angeboten?

Man unterscheidet zwischen 4 Varianten, in denen Bingo von Online Casinos angeboten wird. Dazu zählen 90 Ball, 80 Ball, 75 Ball und 30 Ball. Grundsätzlich ist der Ablauf aller Varianten gleich: Man kauft sich eine Karten oder ein Kartenpaket, der Caller oder Zufallsgenerator zieht Zahlen und man hakt diese nach Möglichkeit ab. Die feineren Unterschiede der Varianten sind wie folgt kurz erklärt. Zuerst jedoch der Screenshot aus einem Online-Bingoraum, denn so sieht es dort aus:

bgo-bingo-raum

90 Ball

90 Ball wird mit einer sogenannten 9 x 3 Karte gespielt. Das bedeutet, dass sich auf der Karte 3 x 9 Zahlen in einer horizontalen Reihe befinden. Diese wird drei Mal untereinander dargestellt. In der Reihe sind jeweils 5 Felder bereits mit Zahlen versehen, die restlichen vier Felder sind leer.

In der ersten vertikalen Spalte befinden sich Zahlen von 1 bis 9, in der zweiten Zahlen von 10 bis 19, in der dritten von 20 bis 29 und so weiter. In der neunten Spalte befinden sich also die Zahlen von 80 bis 90.

Jede Karte ist in Bezug auf Reihen und Spalten gleich aufgebaut. Sie unterscheiden sich lediglich in den ausgewählten Zahlen, die bereits vorausgefüllt auf den Karten zu finden sind.

In folgenden Schritten gewinnt man das Spiel 90 Ball Bingo:

  • erst erreicht man eine vollständige Reihe
  • dann gelingt es, die zweite Reihe darunter zu vervollständigen
  • wenn man alle drei Reihen einer Karte ausgefüllt hat, erreicht man ein “Full House” und gewinnt

Durch die vielen Zahlen und das Ziel, nur bei einem Full House das Spiel gewinnen zu können, ist 90 Ball natürlich eine etwas langwierigere Bingo Variante.

80 Ball

Beim 80 Ball Bingo befinden sich auf einer Karte 4 x 4 Felder, die allesamt mit Zahlen versehen sind. Bei jeder aufgerufenen Zahl hakt man eines der Felder ab. Normalerweise befinden sich auf einer Karte insgesamt 12 Spielfelder, auf denen 4 x 4 Zahlenreihen abgebildet sind.

Wie man 80 Ball Bingo gewinnen kann:

  • durch eine Reihe
  • durch mehrere Reihen
  • durch Ecken
  • durch diagonale Reihen

Welche Wege zum Sieg führen, sollte man bevor man spielt immer auf der jeweiligen Anbieterseite nachlesen. Es gibt teilweise die Möglichkeit, dass man bereits bei einer Reihe einen Gewinn erhält, diesen aber zurückhalten kann und auf zwei oder drei ausgefüllte Reihen hofft. Wie gesagt, zuerst die Regeln durchlesen, um am Ende auch zu wissen, worauf es beim jeweiligen Provider ankommt.

75 Ball

Das 75 Ball Bingo ist mehr oder weniger das klassische Bingo. Jedenfalls hatte es sich früh in verschiedensten Casinos in Europa und den USA etabliert. Auf der Karte befinden sich 5 x 5 Felder, von denen 24 mit einer Zahl versehen sind. In der Mitte der Karte wurde ein Zahlenfeld freigehalten, das quasi als Joker zählt.

Das 75 Ball Bingo gewinnt man, wenn:

  • horizontale, vertikale oder diagonale Reihen gelingen
  • die Mitte kann dabei mit einbezogen werden
  • die Ecken gefüllt werden

Auch hier gilt, dass der Gewinn des Spiels je nach Anbieter sehr unterschiedlich erreicht werden kann. Es lohnt sich also, die Regeln des ausgewählten Providers genauer durchzulesen.

30 Ball

30 Ball Bingo wird bei manchen Anbietern auch Speed Bingo genannt, da die Karten aus 3 x 3 Feldern bestehen. Meistens ist es so, dass die Zahlen hier auch schneller ausgerufen werden als bei anderen Varianten – somit verläuft das Spiel unter einem gewissen Druck und findet schnell Gewinner und Verlierer.

30 Ball Bingo gewinnt man, wenn:

  • man horizontale, vertikale oder diagonale Reihen erreicht
  • auch vollständig ausgefüllte Karten können mit einem Gewinn versehen sein

Durch das sehr schnelle Ausrufen der Zahlen ist diese Bingo Variante etwas für diejenigen, die wirklich auf schnelle Einsätze und mögliche Gewinne aus sind. Auch hier wird wie bei allen Bingo Varianten ein Chat angeboten, über den sich die Teilnehmer der Bingo-Runde unterhalten

Sondermuster, die bei Bingo Varianten zum Sieg führen können

Je nach Anbieter und Bingo Variante gibt es Sondermuster, die zum Gewinn führen können. Diese unterscheiden sich in ihrer Definition. Die Namensbezeichnungen lauten beispielsweise “crazy” oder “the hard way”.

Mit “crazy” wird zum Beispiel ein T-Muster bezeichnet, bei dem es egal ist, ob es auf dem Kopf steht, zur Seite gekippt gelingt oder aber klassisch aufgebaut ist. Bei “the hard way” ist die Form und Lage des Musters festgelegt. Für solche Sondermuster ist meist auch eine Spezialausschüttung vorgesehen. Die Regeln dafür findet man auf den Provider-Webseiten.

Darüber hinaus gibt es noch das sogenannte Blackout-Bingo. Hier muss man alle Zahlen einer Karte abhaken können, um das Spiel zu gewinnen. Je nach Anzahl der Felder kann das natürlich etwas dauern.

Bingo Tipps, mit denen Einsteiger ihre Gewinnchancen steigern

  1. Man sollte preiswerte Karten kaufen – vergleichen der jeweiligen Angebote lohnt sich!
  2. Bestenfalls sollte man sich für Pakete entscheiden. Diese sind nämlich billiger als Einzelkarten.
  3. Es lohnt sich durchaus, mit den anderen Spielern im Chat Kontakt aufzunehmen. Teilweise tauscht man sich dort auch über eventuelle Strategien aus. Vor allem Einsteiger können sich hier praktische Tipps und Erfahrungen einholen
  4. Je weniger Spieler in einem Raum spielen, desto höher sind die eigenen Gewinnchancen.
  5. Man sollte sich die Bingo Variante merken, bei der man knapp verliert. So findet man innerhalb kurzer Zeit die Bingo Variante, die sich für Gewinne am ehesten eignet.
  6. Es lohnt sich vor allem dann zu spielen, wenn der Jackpot niedrig ist. Denn dann ist die Zahl der Gegner geringer, wodurch die eigenen Chancen steigen.
X
preloader