Verluste für Las Vegas Casinos, Aufschwung für Atlantic City

Schlechte Zeiten für Nevada: Die Casinos des Las Vegas Strips machen zwar immer noch Gewinne in Millionenhöhe, doch sind die Zahlen im Vergleich zum Einkommen vor einem Jahr deutlich gesunken. Der Trend für den Las Vegas Strip geht mehr und mehr in Richtung Entertainment statt Glücksspiel, während Atlantic City an der Ostküste deutlich mehr Gewinne als im Vorjahr verzeichnet.

Nach neuesten Berichten des Gaming Control Boards der USA lag der Gewinn der Las Vegas Strip Casinos zwar bei 507 Millionen Dollar Gewinn, doch war dies fast 10 Prozent weniger als im März des Vorjahres. Besonders hart traf es das Spiel Baccarat, da hier der Umsatz um mehr als 33% auf 67,7 Millionen Dollar sank, was jedoch nicht ausschließlich für Strip-Casinos galt, sondern landesweit in den Casinos die 30 Prozent-Marke an Verlusten überschritt.

Im Vergleich dazu konnten die Casinos in Downtown Las Vegas und im Norden der Stadt positive Zahlen schreiben. Die Gewinne in Downtown beliefen sich auf 53,4 Millionen US-Dollar und damit einer Steigerung von 4,6 Prozent, während der nördliche Teil einen sogar zweistelligen Zuwachs von 14,4 Prozent auf 29,3 Millionen verzeichnen konnte.

Mehr Entertainment, weniger Glücksspiel

Wie die neuesten Umfragen zu Sin City zeigen, sind die Besucherzahlen von 39,7 Millionen auf 41 Millionen in 2014 gestiegen, doch sind die Touristen mittlerweile weniger an den Casinos interessiert, sondern verstärkt an Shows, Musicals und Comedy oder Konzerten. So gaben in einer Umfrage lediglich 12 Prozent der wiederkehrenden Besucher an, dass die Casinos der Hauptgrund für die Anreise seien, während es im Vorjahr noch 15 Prozent waren. Von den Touristen, die sich das erste Mal in Las Vegas  befanden, waren sogar nur 4 Prozent wegen des Glücksspiels vor Ort, während die restlichen Besucher eine andere Art von Unterhaltung bevorzugten.

Aufschwung für Online-Casinos in Atlantic City

Bessere Neuigkeiten gibt es dagegen von der Ostküste, da in Atlantic City der gesamte Gewinn um 2,3 Prozent gegenüber März 2014 gestiegen ist, in Zahlen also eine Steigerung von 199 Millionen Dollar auf 204 Millionen Dollar Einkommen, was beachtlich ist, betrachtet man die Zahl der geschlossenen Casinos im letzten Jahr. Einen wesentlichen Anteil daran hatte das Online-Glücksspiel, wie Matthew Levinson, Vorsitzender der New Jersey Casino Control Commission Ende April bekannt gab. So verzeichneten Casinos wie das Golden Nugget oder das Tropicana im den landbasierten Casinos zwar einen Verlust an den Spielautomaten und Tischspielen, doch dafür einen signifikanten Gewinn in Millionenhöhe in den hauseigenen Online-Casinos. Zwar gilt das nicht für sämtliche angestammten Casinos in Atlantic City, doch zeichnet sich hier insgesamt ein positiver Trend für die nächsten Monate ab nach der Auffassung der New Jersey Casino Control Commission.

Atlantic City, New Jersey
Atlantic City, New Jersey

Hinterlasse einen Kommentar

preloader